Unterstufen-Musical "Martin Luther King"

Foto: R. Kiesel

Der Unterstufenchor  des Werkgymnasiums hatte in vielen Proben das Musical Martin Luther K i n g nach einem Text von Ulrich Haberl
 für Soli, Kinderchor und Klavier einstudiert und lud zur Aufführung am Donnerstag, 10. Juli 2014, um 19:30 Uhr in die Kulturmulde des Werkgymnasiums ein.

Dieses thematisch und musikalisch anspruchsvolle Musical wurde zauberhaft umgesetzt und war ein durchschlagender Erfolg.

Hier ein paar Fakten zum Stück:

Das neueste Kindermusical von Andreas Hantke erzählt vom Kampf des Martin Luther King um Rassengleichheit und Gleichberechtigung in den 50er und 60er Jahren in den USA. Es beginnt in der heutigen Zeit in einem Schulbus mit einem Streit um einen Sitzplatz zwischen Emre, einem Jungen mit Migrationshintergrund, und den deutschen Gymnasiasten Marco und Lina. Die Religionslehrerin Frau Berger spielt hier eine wichtige Rolle, denn sie erzählt den Beteiligten in historischen Rückblicken die wichtigsten Stationen auf dem Weg zur Gleichberechtigung von schwarz und weiß in den USA, vom Busboykott, ausgelöst durch Rosa Parks, einer Schwarzen, die ihren Sitzplatz im Bus nicht für eine weiße Person aufgeben wollte, den Diskriminierungen, denen die Schwarzen ausgesetzt waren, bis hin zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Dr. King und seinem Traum, dass alle Menschen eines Tages in Frieden miteinander leben würden.

Letzte Änderung am 17.02.2016 von R. Kiesel